Vergangene Woche führte mich meine Wahlkreistour nach Ilmenau. Dort besuchte ich das Unternehmen ifesca GmbH gemeinsam mit dem örtlichen Landtagsabgeordneten Andreas Bühl, der zugleich auch Sprecher für Digitalpolitik der CDU-Fraktion im Thüringer Landtag ist. Besonders interessant waren die anschaulich vor Ort dargestellten vielfältigen Einsatzmöglichkeiten Künstlicher Intelligenz. Es ist beeindruckend zu sehen, wie viele Prozesse sich sinnvoller und effizienter dank KI gestalten lassen. Doch auch hier macht sich der Fachkräftemangel bemerkbar.

Aus diesem Grund haben wir in diesem Jahr auf europäischer Ebene viele Maßnahmen und Initiativen gestartet, um das Problem langfristig zu beheben. Europa muss im Bereich der KI weltweit eine Vorreiterrolle einnehmen – und dabei sind wir in Thüringen nicht schlecht aufgestellt.